Personal Homepage of

Jürgen Bohn

Contact information:
Skype: juergen_j_bohn
E-Mail: jjbohn (at) jjbohn (dot) com
Internet: www.jjbohn.com/

Photo
Back to Main Page

Student Project 'theses/ss2004-bohn2'

Robuste selbst-organisierende Dienste durch hochredundanten Einsatz von RFID-Tags (M)

Status: Abgeschlossen

In dieser Diplomarbeit sollen neuartige Einsatzmöglichkeiten von Radio Frequency Identification (RFID) Tags in Ubiquitous-Computing-Umgebungen systematisch untersucht und konzeptionell ausgearbeitet werden. Schlüsselaspekte dabei sind: Hochredundante RFID-Tag-Verteilungen, selbst-organisierende Dienste, Fehlertoleranz, Data-Sharing, robuste Basisdienste für Ubicomp-Umgebungen.

Das Hauptziel dabei ist, ein Grundgerüst von Basisdiensten zu entwickeln und zu implementieren, welches dem Programmierer von mobilen Anwendungen eine effiziente und zuverlässige Nutzung einer vorhandenen, hochverteilten und redundanten RFID-Tag Infrastruktur ermöglicht.

In einer konzeptionellen Phase werden zuerst grundlegende Basisdienste identifiziert und deren Anforderungen, Abhängigkeiten und Verantwortlichkeiten beschrieben. Anschliessend sollen eine Auswahl von Basisdiensten genauer ausgearbeitet und in Form einer Middleware prototypisch realisiert werden.

Als exemplarische Einsatzgebiete sind der Bereich Positionierung und Lokalisierung sowie Bereitstellung und gemeinsame Nutzung von Daten mit Hilfe der hochverteilten RFID-Tag-Infrastruktur vorgesehen. Unter anderem soll untersucht werden, inwieweit sich hochredundante RFID-Tag-Verteilungen für die Bereitstellung eigenständiger und robuster Positionierungs- bzw. Verzeichnisdienste eignen, bzw. inwiefern sich dadurch die Zuverlässigkeit bestehender Anwendungen und Systeme verbessern lässt. Abschliessend soll die Tauglichkeit der entwickelten Konzepte und Basisdienste anhand einer prototypischen Anwendung demonstriert und evaluiert werden.

Für die technische Realisierung stehen diverse RFID-Lesegeräte und -Tags (Philips I-Code, Hitachi mu-Chip) zur Verfügung. Die Programmierung erfolgt wahlweise in Java oder C++.

Berabeitet von: Vito Piraino
Ansprechpartner:

Top of page.

Last modified: Sep 02 2010 03:17:01  jb